Jahr: 2012

Fahrrad, Licht, und Strom

Mittlerweile hat fast jedes Fahrrad einen Nabendynamo und damit immer Licht. Und mittlerweile hat auch fast jeder Fahrradbenutzer ein Smartphone. Das ist praktisch, um sich z.B. wie mit der Navigationsanlage im Auto lotsen zu lassen. Blöd nur wenn dann der Akku alle ist[1]. Deswegen machen sich manche Fahrrad Fahrer schon lange Gedanken, wie man den Strom des Nabendynamos am Tag nutzen kann, um das Smartphone direkt, oder einen Akku für die Nacht zu laden. Ich habe mir angeregt durch verschiedene Quellen ebenfalls vor längerem Gedanken dazu gemacht. Jetzt möchte ich hier einen kurzen Überblick über meine aktuellen Erfahrungen und die Entwicklung in dem Bereich geben. Angefangen hat alles mit einem Artikel in der c’t in dem eine Selbstbauschaltung beschrieben wird. Diese könnte man sich aufgrund des Design z.B. in das Sattelrohr stecken. Die Platinen und benötigten Teile kann man sich bei Segor Elektronik holen.  Letztlich ist meine Version an Unerfahrenheit, und auch Unvermögen gescheitert. Ich habe dann von dem „Forums Lader“ gehört. einer Schaltung, die in einem Forum entstand und somit ein Gemeinschafstprojekt ist – …

Edirol UA-25 Macken

oder: „Das Geheimnis des advanced Schalters“ mein treues Audio Interface machte komische Geräusche. Erst dachte ich der Stream, den ich gerade sehen wollte, war kaputt. Dann merkte ich aber das mit der internen Soundkarte alles in Ordnung war. Es musste also am Edirol liegen. Der Treiber war noch nicht installiert nach dem neu Installieren. Gut, dass kurz nachgeholt um dann verwundert festzustellen, dass egal ob ich das Edirol über einen (aktiven) USB-HUB anschließe, oder direkt am Computer – Der Treiber in der Systemsteuerung sagt immer „Das Gerät wurde nicht gefunden.“Nach kurzer Recherche probierte ich den „Advanced“ Schalter an der Rückseite aus, und siehe da – es wird nun vom Treiber erkannt. Nun konnte ich auch das AudioProblem endgültig lösen, in dem ich alle Puffer hochschraubte.

Wenn die eigenen Daten nach einem Backup wiederherstellen nicht mehr einem selbst gehören

Wenn man an einem Computer mit MacOS mit Daten hantiert, werden diesen neben den normalen UNIX Datei Attributen (Besitzer, Gruppe, Jeder, und dann noch die Rechte rwx) sogannante ACL Attribute gegeben. Diese erlauben eine noch feinere Rechtezuweisung.   Erkennen kann man vorhandene ACL Attribute wenn hinter den Rechten einer Datei ein „+“ erscheint.Und genau diese ACL Attribute stehen einem Im Weg, wenn man z.B. Daten von einem Nutzer zu einem anderem kopieren will, oder eben alte Backup Daten nach dem Wiederherstellen nutzen möchte. An dieser Stelle [1] wird sehr ausführlich beschrieben, wie das zusammenhängt und funktioniert, hier nur kurz die Würze: Die Hammer Methode: es werden alle ACL Attribute gelöscht chmod -R -N ~/Desktop/My Recovered Files Schon besser: der erste ACL Eintrag wird gelöscht [2] chmod -R -a# 0 ~/Desktop/My Recovered Files Perfekt: die genauen gewünschten ACL Eigenschaften angeben chmod -R -a „group:everyone deny add_file,delete,add_subdirectory, delete_child,writeattr,writeextattr,chown“ ~/Desktop/My Recovered Files Das alles kann unter Umständen immer noch nicht geholfen haben. Denn es können noch weitere Attribute vorhanden sein. Es gibt noch die sogenannten „Extended File Attributes“. In denen …

Safari und das Downloadproblem

Safari überraschte nach dem Upgrade auf 10.8 beim Download einer Datei1)die Dateigröße ist entscheidend, die Meldung kommt erst ab einer bestimmten Größe mit der originellen Fehlermeldung „Die Datei konnte nicht geladen werden. Es ist nicht genügend Speicherplatz vorhanden“ Nach kurzer Verwunderung und der Versicherung das noch Platz ohne Ende ist, habe ich kurzerhand die selbe Datei mit Chrome/Firefox heruntergeladen, was problemlos ging. Das Problem war damit jedoch noch nicht gelöst! Die Lösung ist so simpel und trivial, dass man sie fast gar nicht glauben will. in den Einstellungen von Safari den Speicherort für die Downloads[1] verändern (z.B. „Schreibtisch“) Safari beenden Safari starten und den Speicherort wieder auf „Downloads“ setzen. Safari beenden und neustarten (wahrscheinlich optional, aber es tut ja nicht weh) Und schon geht wieder alles! Und falls (wie bei mir) immer noch Probleme auftauchen: mittels des Festplattendienstprogramm kann man die Zugriffsrechte der Festplatte prüfen und reparieren – nach so einer Aktion hält der Frieden zumindest für eine Weile – komplett gelöst ist das Problem aber leider damit immer noch nicht. Footnotes    (↵ returns to text) …

Die Buchmacher

iPad Cases im Moleskine Style (DodoCase vs. DORN ® BOOK Mark I) iPad Hüllen gibt es wie Sand am mehr. Gute iPad Hüllen sind schon seltener und wirklich gute sind meist sehr teuer und selten. Was allerdings gut ist, ist geschmackssache. Ich habe mir iPad Hüllen angesehen, die aus dem iPad ein stabiles Buch im Moleskine Style machen. Es gibt in Deutschland ziemlich genau drei verschiedene Hüllen dieser Art zu kaufen: DodoCase (Handmade in Sanfranciso) Germanmade (Handarbeit aus Deutschland) DORN ® BOOK Mark I (Handgefertigt in Deutschland, bisher nur bei amazon gesichtet) Das Germanmade Case hatte ich in einem Gravis Laden in der Hand, und hätte es es für sagenhafte 53,- kaufen können, war zu dem Zeitpunkt aber noch nicht so weit. Es kostet normalerweise ca. 100,- je nach dem welche Variante man nimmt. Die Webseite des Herstellers bietet die Möglichkeit sich aus den Verschiedenen Modellen und Materialien eine ganz individuelle Hülle zu erstellen. Bei dem kurzen Eindruck im Gravis Laden hatte ich das Gefühl, dass die Hüllen sehr hochwertig verarbeitet sind. Nach dem ich …

CMD+TAB funktioniert plötzlich nicht mehr

Mir ist vor ein paar Tagen diese Tastenkombination zum schnellen Wechsel zwischen Programmen ausgefallen – es hat einfach nicht mehr funktioniert. Auch die Tastenkombination für Screenshots fiel aus. Auf der Suche, warum, ist mir aufgefallen: Kurz vorher hatte ich das Programm Bildschirmfreigabe mit einer Verbindung zu einem sehr langsamen Server gestartet. Und genau da war auch meine Tastatur „gefangen“. Das Programm hatte sich die Hoheit über meine Tastatur geholt und eben nur für diese bestimmten Tastenkombinationen bekommen. Wenn also Tastenkombinationen „plötzlich nicht mehr gehen“, sollte man mal alle laufenden Programme überprüfen, ob diese evtl. sich die Hoheit über die Kombination genommen haben.

LaTeX Pakete installieren in MacOS 10.7 Lion

ich habe hier ja schon einmal beschrieben wie man LaTeX Pakete installiert, aber wie so oft haben sich die Dinge geändert. Diese Anleitung sollte auch genauso für LyX funktionieren. Als Ort für die Pakete kann man /Users/ls/Library/texmf/tex/latex/ nehmen. Man macht also ein Terminal auf 1)CMD+Leertaste drücken, und „Terminal“ tippen, danach Enter. Oder im Programme Ordner den Unterordner Dienstprogramme finden und dort dann Terminal finden und starten. Dort tippt man cp Downloads/hier-steht-die-datei-des-LaTeX-Paketes.sty  /Users/ls/Library/texmf/tex/latex/ Damit hat man dann die entsprechende .sty Datei in das richtige Verzeichnis kopiert, so dass LaTeX sie finden kann. Abschließend muss man das LaTeX System  noch neu Initialisieren. Dies geschieht mittels des Befehls sudo /usr/local/texlive/2011/bin/x86_64-darwin/mktexlsr 2)die Jahres Zahl in der Mitte muss man evtl. mit der passenden Jahreszahl seiner TeX-Installation ersetzen. Generell gilt: mittels TAB kann man das Terminal veranlassen den eingefangen Text zu vervollständigen, und falls es mehr als eine Möglichkeit gibt, wird aufgelistet, was alles da ist References   [ + ] 1. ↑ CMD+Leertaste drücken, und „Terminal“ tippen, danach Enter. Oder im Programme Ordner den Unterordner Dienstprogramme finden und dort dann Terminal finden …

Profibuch Photoshop von @callehackenberg

Das Buch „Profibuch Photoshop“ von @callehackenberg ist für meine Begriffe sehr gut geschrieben. Es hat im Gegensatz zu vielen anderen Photoshopbüchern sehr gute Tipps parat, wie man bestimmte Effekte erzielt. Auf der einen Seite kann man so sehr schnell Ergebnisse erzielen, die Professionellen Bildern in nichts nachstehen. Und auf der anderen Seite lernt man so auch übliche Verfahren und Arbeitsmethoden in Photoshop. Das Buch ist somit eigentlich – durch den Ergebnis orientierten Ansatz – sowohl für (angehende) Profis, als auch für Anfänger geeignet. Das merkt man auch schon beim Inhaltsverzeichnis: es gibt das übliche ausführliche mit Seitenabgaben für jedes Kapitel und Unterkapitel. Direkt danach ist noch einmal das Inhaltsverzeichnis – diesmal jedoch mit Beispiel Bildern. Somit kann man schnell genau dahin springen, wo man sich die meisten Neuigkeiten verspricht. Man wird in jedem Kapitel sofort ins praktische Anleitungen gezogen – verliert sich dabei aber nicht in kleinlichen Schritt-für-Schritt How-Tos. Womit wir beim Aufbau wären: Farbe Tonwerte Aktionen und Panels Camera RAW Duplex-Look und Hand-made HDR Schärfe Hochpass und Mikrokontraste Personen und Retusche App-Effekt, etc. SW Das sind …