Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fahrrad

c’t Lichtmaschine

Dieser Artikel ist aufgrund permanenter Aktualisierungen umgezogen auf eine feste Seite [Achtung!] Dieser Artikel ist bei ernsthaftem Interesse zum Nachbau nur für Menschen geeignet die einen Lötkolben halten könnne und wissen was sie tun! Es geht bei der folgenden Beschreibung vor allem um den Spass selbst was zu löten was dann auch funktioniert! Wer aber ein fertiges Produkt produktiv einsetzen möchte, kauft sich bitte was „professionelles“. (das funktioniert dann 100%, ist nicht wirklich teurer 1)siehe Preisvergleich ) 2007 irgendwann gabs in der c’t einen Artikel der eine Lösung beschrieb, wie man den Strom von einem Nabendynamo am Fahrrad abgreifen kann, so dass GPS / Handy / etc. geladen werden können. (ich hatte davon schon einmal geschrieben) Segor hat diese Schaltung aufgegriffen und verkauft die fertige Platine und den passenden Teilesatz für (22+8) 30,- passende Akkus wie in der Schaltung beschrieben, gibt es dort auch für ca. 5,- das Stück (Tecxus NiMH 2100 mAh 1,2V AA Akku mit Lötfahne). Alles zusammen kam ich auf 47,- 2)der Preis bezieht sich auf die Teile ohne berücksichtigung von Arbeitsaufwand …

c’t lichtmaschine

Es gibt zu dem Thema jetzt eine feste Seite unter Aktivitäten->Projekte in der c’t 23/07 ist eine Schaltung vorgestellt, die es ermöglichen soll mittels des Nabendynamos Akkus zu laden und elektronische Geräte Am Rad ebenfalls mit Strom zu versorgen. Das ist prinzipiell ein sehr interessanter ansatz, zumal die vorgeschlagene Platine so geplant ist, dass man sie auch „zusammenfalten“ kann und somit mitsamt den Akkus im Sattelrohr versenken kann. Nun ist die Frage was braucht man denn nun wirklich, um letztendlich auch alles nutzen zu können (teile) und was kostet der Spass. Die Platine kann man sich direkt bei heise (emedia) bestellen und die Teile bei Reichelt oder Conrad zusammensuchen. Oder man kann sowohl Platine als auch alle benötigten Teile bei Segor kaufen. Letzteres schlägt mit 8,- Platine, und 22,- Teile zu Buche. Man benötigt ausserdem noch 4 Akkus, (je nach Bauart ein Gehäuse (z.b. wetterfester kasten unter gepäckträger) ich nehme die Sattelrohrvariante) einen sehr großen ca. 50 cm langen Schrumpfschlauch, sowie kabel und stecker. Die Akkus kosten ca. 20,- und amn sollte sich vorher gedanken …