Ernährung
Schreibe einen Kommentar

Zitronenlimonade.

Man braucht:

  • (Bio) Zitronen, auf deren Verpackung explizit „Schale zum Verzehr geeignet“ drauf steht.
  • Zucker

Das wars schon. Die Zitronen werden erst gewaschen. Denn die Schalen sind trotz allem nach der Ernte noch mal behandelt worden. Danach kann man die Schalen vorsichtig (nur das gelbe) mit einer feinen Reibe abreiben.

Das geriebene hat sehr viel Aroma und wird zum Schluss noch als Zitronat aufbereitet. Die jetzt weißen Zitronen werden nun noch von der restlichen Schale befreit und dann mit einem Entsafter, oder mit der Gabel zu Zitronensaft verarbeitet.

Die geriebenen Schalen kommen da rein und werden für 24h stehen gelassen. Danach wird das ganze auf 1,5 Liter mit Wasser aufgefüllt und mit 1 Kg Zucker vermengt. Das ganze unter regelmäßigem Umrühren wieder für 24h Stunden stehen lassen und nach dem Abseihen haben wir Zitronenlimonade.

Die Schalen legt man auf einem Backpapier zum trocknen aus und erhält perfektes Zitronat.

Kategorie: Ernährung

von

Ludwig Schuster

Sonntagskind und Baustler. Kaffee kann man selber rösten und analoge Fotos kann man mit Kaffee entwickeln. Achja, und Fahrräder baut man auch selber zusammen. Schreibt auf Brennpunkt-F! übers nicht-kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*