Technik/Computer
Schreibe einen Kommentar

Animierte Gifs und StopMotion Filme

als ich gestern das mit der Rose von Jericho gemacht habe, stand ich vor der Frage, wie ich am geschicktesten und ohne viel Aufwand das nun erzeuge.

Eine Möglichkeit wäre ja:
Alle Bilder in ein Bild unter Gimp zu legen und zwar so, dass jedes Einzelbild (Frame) eine Ebene ist. Wenn man das dann als Gif speichert und die Option Animation auswählt, kann man ja so etwas erzeugen. Zu mindests habe ich so mein erstes animiertes Gif vor längerem erstellt – das war aber auch nur ca. 10 Bilder „lang“.

Da das aber ziemlich umständlich ist, hab ich nach einer „SchnellShell“ Variante gesucht – und gefunden:
convert -delay 20 *.jpg out.gif
das ist im Prinzip selbsterklärend, kann aber hier noch mal nachgelesen werden.

Um das ganze nun auch noch als Video zu convertieren, kann man auch eine „SchnellShell“ Variante wählen:
mencoder mf://*.jpg -mf w=800:h=600:fps=5:type=jpg -ovc copy -oac copy -o output.avi

 

mencoder mf://*.jpg -mf w=1920:h=1080:fps=5:type=jpg   -ovc lavc -lavcopts vcodec=mpeg4:mbd=2:trell        -oac copy -o output.avi

Damit wird eine Datei „output.avi“ erzeugt, die 1920×1080 px groß ist (1080HD) und 5 Frames (Einzelbilder) pro sekunde hat. Die Optionen „-ovc“ und „-oac“ kümmern sich jeweils um Video bzw. Audio Format
Ganz genau kann man das alles auch noch mal hier nachlesen.
ich habe mir dann noch von diesen Videos 5 Stück erzeugt und diese dann mittels
mencoder output1.avi output2.avi -ovc copy -oac copy -of avi -o out.avi
zu einem neuen Video zusammengefügt (wobei man die Liste der Dateien am Anfang belibig verlängern kann).

Ton kann man dem ganzen dann übrigens auch noch hinzufügen:

mencoder source.avi -o destination.avi -ovc copy -oac copy -audiofile file.mp3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*