Allgemein
Schreibe einen Kommentar

M-Audio ProKey 88 Erfahrung

Vor längerem habe ich mir dieses Klavier zugelegt.
Meine Anforderungen waren:

  • gewichtete Hammerdynamik
  • Digitale sowie Analoge Anschlüsse
  • optional Pitchbend und Modulationsregler.
  • min. 1 Pedal
  • möglichst maximale Polyphonie (es sind 126 töne polyphon möglich)
  • natürlich ein exzellenter Klang

Mein Nutzungsprofil erfordert das normale spielen eines Klavieres und aber auch die 100% Unterstützung für die Nutzung an Computern.

Das M-Audio bietet alles und das zu einem ganz gutem Preis. Das M-Audio Prokeys 88 wird vom Hersteller auf dessen Seite ausführlich beschrieben.

Was man nicht hat:

  • Lautsprecher im Klavier – Anschluss an Studiomonitore oder an eine Anlage sind unumgänglich. Es sei denn man spielt ausschließlich nur für sich und hat kein Problem mit Kopfhörern.
  • Es gibt keine Abdeckung. (Stichwort Staub)
  • Es ist n bissl schwer….
  • Das Netzteil hat bei mir ein unangenehmes Fiepen – lies sich aber durch ein anders ersetzen und ist somit kein Problem.
Kategorie: Allgemein

von

Sonntagskind und Baustler. Kaffee kann man selber rösten und analoge Fotos kann man mit Kaffee entwickeln. Achja, und Fahrräder baut man auch selber zusammen. Schreibt auf Brennpunkt-F! übers nicht-kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*