Foto
Schreibe einen Kommentar

Pinhole Fotografie

Die Idee Fotos ohne optische Systeme sondern nur mittels eines Stecknadelgroßen Lochs aufzunehmen – ist alt. Genaugenommen knapp 1000 Jahre [1]Abu Ali al-Hasan Ibn Al-Haitham (1021) – Schatz der Optik. Modernere Formen sind der Film in der Blechdose oder die Pappschachtel.

Das Ganze geht allerdings auch mit modernen digitalen Spiegelreflexkameras [2]weil dort das Objektiv abgenommen werden kann indem man in die Schutzkappe des Kameragehäuses ein Loch mit einer Nadel macht. Ergebnisse können hier betrachtet werden. foto.schustel.cygnus.uberspace.de/ludwigschuster

Merke: je größer das Loch, desto mehr Licht (gute Fotos bei geringem ISO) aber auch unschärfere Bilder.

Tipp:

  • Großes Loch und mittels eines Papiers, Alufolie was auch immer ein entsprechend angepasstes kleineres Loch.
  • unbedingt vorher nachsehen ob das Loch in der Schutzkappe im Mittelpunkt des Sensors ist, da dies nicht immer auch gleich der Mitte der Schutzkappe ist .
  • Das Loch mit Klebestreifen von innen abkleben – sonst kann Schmutz in das Gehäuse gelangen.

Schlussbemerkung: wie immer auf eigene Gefahr 😉

References

References
1 Abu Ali al-Hasan Ibn Al-Haitham (1021) – Schatz der Optik
2 weil dort das Objektiv abgenommen werden kann
Kategorie: Foto

von

Sonntagskind und Baustler. Kaffee kann man selber rösten und analoge Fotos kann man mit Kaffee entwickeln. Achja, und Fahrräder baut man auch selber zusammen. Schreibt auf Brennpunkt-F! übers nicht-kochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*