Foto, Technik/Computer
Kommentare 2

Fotos mit GPS Daten anreichern

Unter MacOS lässt sich mittels GPSPhotoLinker [1] und einem GPS Logger Fotos sehr bequem mit GPS Daten anreichern. Und da sind wir bei dem Problem des GPS Loggers. Einen kaufen? Rund 50-100 Euro legt man dafür hin.

Aber das geht auch Simpel und einfach. Sehr viele Handys haben heutzutage bereits GPS/A-GPS integriert. Dementsprechend gibt es auch Software für diese Handys, die GPS Daten mitloggen kann. Schon hat man die gpx Datei um die Fotos mit GPS Daten zu versehen.

Beispiel Konstelation:

Kamera (Nikon D90) und Handy (Nokia E71) sowie GPS-Software Sportstracker [2] (Freeware).

Nach dem die Bilder und die exportierte gpx Datei im Computer sind, kann man mittels GPSPhotoLinker die Daten zusammenführen.

Tipp: darauf achten , das die Zeit oben rechts auf GMT +00 steht und somit die Zeiten korrekt synchronisiert werden

[1] http://www.earlyinnovations.com/gpsphotolinker/
[2] http://sportstracker.nokia.com/nts/main/index.do

[update] Ich hab das nun ein paar mal ausprobiert und bin im großen und Ganzen zufrieden. die GPS Daten sind so genau, das es ausreicht. Der Akku vom Telefon wird nicht extrem belastet und hält nur unwesentlich kürzer.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Vom Prinzip find ich es sehr gut. Aber da gibs aus meiner Sicht noch Mankos:

    1) Handyakku geht schneller leer, weil dauernd GPS an ist. Das Argument „Ich schalte es nur ein, wenn ich Fotos mache“ find ich nicht so stark. Entweder man vergisst es, oder es ist einfach nur lästig auf die dauer.
    2) Wenn man das Handy in die Hosentasche tut, kann der GPS Empfang leicht abbrechen, weil die Dinger in den Handys (bzw. in meinem Handy) nicht so stark sind.

    aber sonst ganz kewl 😀

  2. ludwigschuster

    jepp – Fullack!

    Ist deswegen auch nur als die Simpel einfach Lösung gedacht. Logisch werd ich mit einem Eigens dafür konzipierten GPS Logger keine Probleme mit Signal und Akku haben. Nur leg ich dann halt auch n nicht kleinen Batzen Kohle hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*