Alle Artikel in: Allgemein

Safari behauptet es sei nicht genügend Speicherplatz vorhanden

wie ich hier schon einmal berichtete, kann dieser Fall unter anderem dann eintreten, wenn man das Script FolderOrgX benutzt. Dieses Script zum Sortieren des Download Ordners habe ich hier schon einmal beschrieben. Allerdings kommt Safari durcheinander, wenn das Script seine Download Dateien (*.download) im Download Ordner wegsortiert. Andere Browser wie Chrome oder Firefox haben das Problem nicht, da sie ihre Dateien bei sich behalten, bis diese fertig sind. Erst dann übergeben sie diese an den Finder. Falls man dieses Problem hat, kann man dem Script sagen, dass es die Safari Dateien ignorieren soll. das macht man indem man erst man in das Verzeichnis des Scripts wechselt (~)/Library/Scripts/Folder Action Scripts/ und dort das Script mittels Rechtsklick->Paketinhalt zeigen öffnet. unter Contents/Resources/Scripts/main.scpt findet man das Script schließlich und kann es bearbeiten. Die Zeile am Anfang suchen property ignore_kinds : {„Safari download“, „Finder Document“} und aus „Safari download“ „Safari-Download“ machen. Speichern, dem Downloadordner erneut das Script als Ordneraktion zuweisen und fertig.

versteckte Werbung

Beim Lesen eines Artikel in der Welt online wunderte ich mich über die merkwürdigen Artikel, die in der Seitenleiste verlinkt waren und entdeckte erst nach sehr genauem Hinsehen, dass es Anzeigen waren – keine verlinkten Artikel der Welt online. Es ist schade, dass auch eine solche (leider vermeintlich) renommierte Zeitung mit solchen Mitteln Geld verdienen muss. Es ist klar, dass der Leser mündig genug sein muss, nicht blind auf Links zu klicken. Ich schenke aber der Zeitung meine Zeit die ich auf Ihrer Seite verbringe – und durch solche Täuschung verliert die Seite leider meinen guten Willen dort mehr als notwendig zu bleiben und zu stöbern. Ich werde in Zukunft also nur noch den Artikel lesen (meist, weil er verlinkt wurde) und danach wieder gehen – Die Zeit die ich früher auf der Seite verbrachte und damit potenziell echte Werbung wie im Beispiel Bild zu sehen wahrgenommen habe, geht der Zeitung nun verloren – und durch meinen zeitlich gerafften Aufenthalt Attraktivität der Webseite für Werbekunden. Bitte liebe Macher toller Seiten, verscherzt es euch mit euren Besuchern …

FileVault komplett

Man möchte als Laptobenutzer so viele Daten wie möglich bei haben, gleichzeitig lange Akkulaufzeiten, und am liebsten ganz ausfallsicher sein. Achso, und im schlimmsten aller Fälle möchte ich auch das niemand meine Daten auslesen kann – es muss also alles verschlüsselt werden. Ohne dass ich davon im Alltag genervt werde – is klar, oder? 😉 Hier also mal meine bisherigen Erfahrungen zu einem sicherem Setup am Laptop. SSD als Hauptplatte, 256GB reichen für das OS und den UserOrdner HDD mit 500GB für Datenintensive Dinge wie Bilder, Videos, Musik, etc. anstelle des CD-Laufwerk – das benötige ich alle Jubel Jahre mal und hab dann ein externes für wenig Geld. Mit der SSD erhöhe ich den die Arbeitsgeschwindigkeit im allgemeinen ganz enorm, und mit der 500 GB HDD (hatte ich eh „rumliegen“) kann ich in Ruhe alle Daten dabei haben, die ich benötige, ohne mich mit externen Festplatten rumärgern zu müssen. Problem: die HDD ist immer noch ein zu hörendes Ausfallrisiko und macht den Laptop empfindlich – auch dort muss eine SSD her. Dies wird auch demnächst …

Fahrrad, Licht, und Strom

Mittlerweile hat fast jedes Fahrrad einen Nabendynamo und damit immer Licht. Und mittlerweile hat auch fast jeder Fahrradbenutzer ein Smartphone. Das ist praktisch, um sich z.B. wie mit der Navigationsanlage im Auto lotsen zu lassen. Blöd nur wenn dann der Akku alle ist[1]. Deswegen machen sich manche Fahrrad Fahrer schon lange Gedanken, wie man den Strom des Nabendynamos am Tag nutzen kann, um das Smartphone direkt, oder einen Akku für die Nacht zu laden. Ich habe mir angeregt durch verschiedene Quellen ebenfalls vor längerem Gedanken dazu gemacht. Jetzt möchte ich hier einen kurzen Überblick über meine aktuellen Erfahrungen und die Entwicklung in dem Bereich geben. Angefangen hat alles mit einem Artikel in der c’t in dem eine Selbstbauschaltung beschrieben wird. Diese könnte man sich aufgrund des Design z.B. in das Sattelrohr stecken. Die Platinen und benötigten Teile kann man sich bei Segor Elektronik holen.  Letztlich ist meine Version an Unerfahrenheit, und auch Unvermögen gescheitert. Ich habe dann von dem „Forums Lader“ gehört. einer Schaltung, die in einem Forum entstand und somit ein Gemeinschafstprojekt ist – …

Edirol UA-25 Macken

oder: „Das Geheimnis des advanced Schalters“ mein treues Audio Interface machte komische Geräusche. Erst dachte ich der Stream, den ich gerade sehen wollte, war kaputt. Dann merkte ich aber das mit der internen Soundkarte alles in Ordnung war. Es musste also am Edirol liegen. Der Treiber war noch nicht installiert nach dem neu Installieren. Gut, dass kurz nachgeholt um dann verwundert festzustellen, dass egal ob ich das Edirol über einen (aktiven) USB-HUB anschließe, oder direkt am Computer – Der Treiber in der Systemsteuerung sagt immer „Das Gerät wurde nicht gefunden.“Nach kurzer Recherche probierte ich den „Advanced“ Schalter an der Rückseite aus, und siehe da – es wird nun vom Treiber erkannt. Nun konnte ich auch das AudioProblem endgültig lösen, in dem ich alle Puffer hochschraubte.

Die Buchmacher

iPad Cases im Moleskine Style (DodoCase vs. DORN ® BOOK Mark I) iPad Hüllen gibt es wie Sand am mehr. Gute iPad Hüllen sind schon seltener und wirklich gute sind meist sehr teuer und selten. Was allerdings gut ist, ist geschmackssache. Ich habe mir iPad Hüllen angesehen, die aus dem iPad ein stabiles Buch im Moleskine Style machen. Es gibt in Deutschland ziemlich genau drei verschiedene Hüllen dieser Art zu kaufen: DodoCase (Handmade in Sanfranciso) Germanmade (Handarbeit aus Deutschland) DORN ® BOOK Mark I (Handgefertigt in Deutschland, bisher nur bei amazon gesichtet) Das Germanmade Case hatte ich in einem Gravis Laden in der Hand, und hätte es es für sagenhafte 53,- kaufen können, war zu dem Zeitpunkt aber noch nicht so weit. Es kostet normalerweise ca. 100,- je nach dem welche Variante man nimmt. Die Webseite des Herstellers bietet die Möglichkeit sich aus den Verschiedenen Modellen und Materialien eine ganz individuelle Hülle zu erstellen. Bei dem kurzen Eindruck im Gravis Laden hatte ich das Gefühl, dass die Hüllen sehr hochwertig verarbeitet sind. Nach dem ich …

LaTeX Pakete installieren in MacOS 10.7 Lion

ich habe hier ja schon einmal beschrieben wie man LaTeX Pakete installiert, aber wie so oft haben sich die Dinge geändert. Diese Anleitung sollte auch genauso für LyX funktionieren. Als Ort für die Pakete kann man /Users/ls/Library/texmf/tex/latex/ nehmen. Man macht also ein Terminal auf 1)CMD+Leertaste drücken, und „Terminal“ tippen, danach Enter. Oder im Programme Ordner den Unterordner Dienstprogramme finden und dort dann Terminal finden und starten. Dort tippt man cp Downloads/hier-steht-die-datei-des-LaTeX-Paketes.sty  /Users/ls/Library/texmf/tex/latex/ Damit hat man dann die entsprechende .sty Datei in das richtige Verzeichnis kopiert, so dass LaTeX sie finden kann. Abschließend muss man das LaTeX System  noch neu Initialisieren. Dies geschieht mittels des Befehls sudo /usr/local/texlive/2011/bin/x86_64-darwin/mktexlsr 2)die Jahres Zahl in der Mitte muss man evtl. mit der passenden Jahreszahl seiner TeX-Installation ersetzen. Generell gilt: mittels TAB kann man das Terminal veranlassen den eingefangen Text zu vervollständigen, und falls es mehr als eine Möglichkeit gibt, wird aufgelistet, was alles da ist References   [ + ] 1. ↑ CMD+Leertaste drücken, und „Terminal“ tippen, danach Enter. Oder im Programme Ordner den Unterordner Dienstprogramme finden und dort dann Terminal finden …

Papier kann man nur x mal falten, sagen nur Anfänger!

Kopfall behautpet hier dass man ein DINA4 Papier nur maximal 7 mal falten kann. 1)genaugenommen nur x mal falten, weil – und dann wird begründet Aber ich habe gerade direkt spontan ein DINA4 Blatt 22 mal gefaltet – wie hab ich das wohl gemacht? Ideen? Ich bin gespannt, auf die Kommentare! [update] selbstverständlich habe ich es immer in der Mitte gefaltet! Auch wenn in dem besagtem Beitrag von Kopfball nie (explizit) die Rede davon ist, dass dies eine Bedingung sei. References   [ + ] 1. ↑ genaugenommen nur x mal falten, weil – und dann wird begründet

Ausschießen am Mac, oder „Wie druckt man Broschüren?“

Manchmal ist es sinnvoll sich ein Dokument so in DIN A5 auszudrucken, dass man es direkt aus dem Drucker nehmen kann, faltet und fertig. Diese funktion übernehmen manchmal Druckertreiber. Jedoch ist man dann sehr stark von eben genau diesem Drucker/Treiber abhängig. Für MacOS gab es bis Version 10.5 (Leopard) ein sehr gutes Programm namens Cocoa Booklet von dem ich schon einmal hier berichtet habe. Leider ist das aber seit 10.6 (Snow Leopard) nicht mehr lauffähig, weil Apple System Komponenten so verändert hat, dass dieses Programm nicht mehr funktioniert. Bis jetzt (10.7 Lion) hat sich an der Situation auch nichts geändert. Aber es gibt Abhilfe: Create Booklet. Diese kleine Software macht eigentlich genau das selbe wie Cocoa Booklet, ist aber in Deutsch und funktioniert. Viel Spass beim (Broschüre-)Drucken!

Zoom H4 defekt Reparatur

Der Fehler Ein Aufnahme Gerät der Firma ZOOM Modell H4. Fast schon ein Klassiker und regelrecht unkaputtbar. Allerdings kann es vorkommen das so ein Gerät von heute auf morgen den Geist aufgibt und einfach nicht mehr angeht. Weder mit dem Netzteil, noch mit Batterien, oder Akkus. So ein Gerät hatte ich hier zu liegen. Nach dem ich es auseinandergenommen hatte, weil ich altersschwache Elkos, oder kalte Lötstellen vermutete, musste ich enttäuscht feststellen, das nix dergleichen die Fehlerursache war. Zum Glück konnte ich ich mir von woanders ein funktionierendes Gerät leihen und mit diesem so lagne die Platinen tauschen, bis ich eine Platine als „defekt“ 1)auch wenn ich bis heut nicht weiß was daran nun defekt sein soll – sieht topp aus identifizieren konnte. Die SD-Karten Platine war defekt. Nach einer kurzen Recherche beim Hersteller zoom habe ich den deutschen Händler ausfindig machen können und dort erfahren, dass meine Fehlersuche ganz brauchbar klingt – ein Ersatzteil könne ich aber nur bei einem (Endkunden-) Händler beziehen. Gesagt getan – rief ich bei Thomann an und hatte eine …